Willkommen auf der Website der Gemeinde Ballwil



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Gemeinde Ballwil

Ballwil


Luftbild von Ballwil
Gruppen von Schulkinder schlendern dem Schulhaus zu. Hie und da laufen Erwachsene vorbei. Das sehe ich, wenn ich beim Schreiben dieses Textes aus dem Fenster schaue.

Dieses Bild macht mir bewusst, dass es die Menschen sind, die Ballwil ausmachen. Kinder, Frauen und Männer die hier wohnen, in die Schule gehen, arbeiten – leben. Fast 2800 Personen sind es inzwischen, beim Bau des 54-er Schulhauses waren es noch nicht einmal die Hälfte.

Von "Urbaubeler" bis zu Asylsuchenden finden sich alle "Genre" von Menschen bei uns. Es ist eine bunte, gesunde Mischung von mehr oder weniger interessierten und mit dem Dorf verbundenen Menschen. Viele von ihnen engagieren sich in über dreissig Vereinen, Parteien und Gruppierungen und in der Pfarrei und tragen so zu einem lebendigen Dorfleben bei.

Zehn Prozent der Einwohner sind Kindergarten- und Primarschulkinder, die hier die Schule besuchen. Die Oberstufe befindet sich im benachbarten Eschenbach und auf die Matura können sich die lernwilligen jungen Leute in der Kantonsschule Seetal in Baldegg vorbereiten.

Um die 200 Gewerbe-, Landwirtschafts- und Dienstleistungsbetrieben sind in Ballwil angesiedelt. Hier finden ca. 800 Personen Arbeit. Im gemeindeeigenen Kieswerk wird Kies abgebaut und Aushubmaterial angenommen.

Der Fund eines zwei Meter langen Zahnes in der Kiesgrube weist, aufgrund neuester naturwissenschaftlicher Analysen drauf hin, dass Ballwil schon vor rund 85'000 Jahren bewohnt war - von Mammuts. Die Menschen sind erst viel später gekommen. Erwähnt wird Ballwil erstmals um 924 nach Christus.

"Ballwil hat eine schöne Natur", so hat es ein Schulkind in einem Brief an mich auf den Punkt gebracht. Viele Menschen schätzen hier das Ländliche und gleichzeitig die Nähe und gute Verbindung zur Stadt. Im Halbstundentakt fährt die Seetalbahn nach Luzern und Autobahnanschlüsse nach Norden und Süden sind in ein paar Minuten zu erreichen. Velowege laden zum Geniessen der Landschaft ein, die Herzroute mit der Herzschlaufe Seetal führt mitten durch Ballwil.

Entdecken Sie Ballwil und die Menschen die da leben - auf den diversen Seiten in unserer Website oder life. Wir "Baubeler" laden Sie dazu herzlich ein.

Benno Büeler
Gemeindepräsident

  • Druck Version
  • PDF