Schulweg-Beitrag / "Velogeld"

1. Oktober 2021
Die Gemeinde Ballwil richtet den Eltern von Schulkindern mit Wohnsitz in der Gemeinde Ballwil, die einen langen (und teilweise gefährlichen) Schulweg haben, eine Entschädigung an die Transportkosten aus. Dies gilt auch für Kinder, die in Inwil oder Eschenbach zur Schule gehen, aber in unserer Gemeinde wohnen – nicht aber für Kinder, die in einer anderen Gemeinde wohnen.

Für den Schulweg und allfällige Transportkosten sind grundsätzlich die Wohnsitzgemeinden zuständig. Die Einzelheiten unseres Entschädigungssystems sind in einem Reglement geregelt. Dieses kann unter der Rubrik Rechtssammlung heruntergeladen werden. Nachfolgend die wichtigsten Punkte:

Kindergarten bis 2. Klasse

Den Eltern von Kindern im Kindergarten bis und mit 2. Kl. wird ein Beitrag von CHF 250.00 pro Jahr und Kind in der Regel dann gewährt, wenn der Schulweg zu Fuss von der Wohnung zum Schulhaus mindestens 2 Kilometer beträgt. Das oben erwähnte Reglement enthält im Anhang eine Liste der beitragsberechtigten Wohnadressen.

3. – 6. Klasse

Ab der dritten Klasse wird den Eltern der Kinder mit langem Schulweg ein jährliches „Velogeld“ von CHF 150.00 an den Unterhalt des Fahrrads ausbezahlt.

Oberstufe

Die Eltern aller Oberstufenschüler (7. – 9. Schuljahr) mit Wohnsitz in Ballwil und Schulort Eschenbach oder Hochdorf / Baldegg erhalten ein „Velogeld“ von CHF 150.00 pro Jahr. Befindet sich der Schulort aus zwingenden Gründen ausserhalb des Rayons Eschenbach-Ballwil-Hochdorf / Baldegg, kann ein Beitrag an die Abo-Kosten ausgerichtet werden. Entsprechende Gesuche sind bis spätestens 31. Oktober 2021 an die Schulverwaltung Ballwil (Toni Kaufmann) zu richten. Nach der obligatorischen Schulzeit, also ab 10. Schuljahr, werden keine Transportkostenbeiträge mehr ausgerichtet

Die Schulweg-Beiträge und das „Velogeld“ für das Schuljahr 2020/2021 können bis spätestens 17. Dezember 2021 auf der Gemeindeverwaltung, Abteilung Finanzen, bezogen werden. Es werden keine weiteren schriftlichen Mitteilungen an die einzelnen Eltern gemacht.

Verkehrsgarten